Zins p.a. Monate Finanzierungsziel
5,8 % 16 2.950.000 
Anlageklasse
AA
A
B
C
Gesetzlicher Risikohinweis:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Mehr Informationen

DFI Zukunftspark Nordbayern

Nachhaltiges Logistikzentrum in Wiesau

PROJEKTFILM


Lage

Bayern
Wiesau

Projekt-Icons

Finanzierungszweck

Projektentwicklung
 

Projekt-Icons

Nutzungsart

Logistik

Projekt-Icons

Zins

5,8 %
p.a.

Projekt-Icons

Tilgung

endfällig

Projekt-Icons

Laufzeit bis

15. Januar
2024

Für diese Vermögensanlage besteht keine Prospektpflicht.
Dargestellte Visualisierungen entsprechen dem aktuellen Planungsstand und sollen es Investoren so ermöglichen, sich eine gute Vorstellung vom geplanten Projekt zu machen. Sie können aber vom späteren Design abweichen.

Projekt

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  • Feste Verzinsung: 5,8 % p.a. sofort ab Geldeingang
  • Laufzeit bis 15.01.2024 (ca. 16 Monate; mind. 13 Monate Verzinsung auch bei vorzeitiger Tilgung des Darlehensnehmers bis zum 22.09.2023)1)
  • Besichert durch eine nachrangige, selbstschuldnerische Höchstbetragsbürgschaft des Gesellschafters DFI Real Estate Management GmbH & Co. KG i.H.v. 250.000 Euro.2) Darüber hinaus hat der Gesellschafter wirtschaftliches Eigenkapital3) i.H.v. mindestens 300.000 Euro in die Projektgesellschaft eingebracht und plant zu einem späteren Zeitpunkt weiteres wirtschaftliches Eigenkapital3) i.H.v. 880.000 Euro und somit bis zu einem Gesamtbetrag von 1.180.000 einzubringen.
  • Hochmoderner und nachhaltiger Logistikpark mit innovativem Bau- sowie Architekturkonzept 
  • Nachhaltiges Gebäudekonzept mit Photovoltaik-Anlage, Energierückgewinnungssystemen und technischer Gebäudeeffizienz, das auf fossilfreien Betrieb zielt 
  • Ca. 32.256 m² Gesamtnutzfläche mit 50 Außenstellplätzen4)
  • Hohe lokale Nachfrage nach Logistikflächen, vor allem bei Firmen des produzierenden Gewerbes
  • Gute Anbindung an die Autobahn, den internationalen Schienenverkehr sowie regionale Logistikregionen
  • Logistikerfahrenes und auf Gewerbe- und Industrieimmobilien spezialisiertes Management

Projektbeschreibung

In der bayerischen Gemeinde Wiesau wird ein moderner Logistikneubau realisiert. Nach dem Rückbau des Altbestands, der bis Ende 2022 als Lager von einem bekannten Hersteller von Glasprodukten genutzt wird, entsteht ein Komplex mit einer ca. 32.256 m² großen Mietfläche aus 4 Einheiten, die neben Logistikflächen von ca. 28.800 m² noch kleinere Büro- und Lagerflächen umfasst.4) Diese eignen sich zur Vermietung an mehrere Interessenten: Insbesondere für lokal ansässige Zulieferer der Luft- und Raumfahrt, Medizintechnikbetriebe und die Automobilbranche steigt der Bedarf nach logistischen Flächen. Aufgrund der günstigen Standortbedingungen ist der Neubau ideal für logistische Nutzung geeignet, aktuell besteht vor allem eine erhöhte Nachfrage nach Flächen mit einer Größe zwischen 5.000 und 10.000 m².

Der Logistikpark wird mit einem innovativen und nachhaltigen Gebäudekonzept realisiert. Dazu gehört auch, dass mit dem Rückbau des Altbestands möglichst viele Baumaterialien recycelt werden. Angestrebt ist ein fossilfreier Betrieb durch die Kombination von Photovoltaikanlage, Energierückgewinnungssystemen und technischer Gebäudeeffizienz. Nach Errichtung und Vermietung ist der Globalverkauf an einen Investor geplant. Die Fertigstellung soll im 1. Quartal 2024 erfolgen.

Eckdaten4)

  • Grundstücksfläche ca. 48.422 m²
  • Logistikfläche ca. 28.800 m²
  • Bürofläche ca. 1.152 m²
  • Sonstige Fläche ca. 2.304 m² 
  • 50 Außenstellplätze

Lage

Drohnenperspektive: Wiesau

Makrolage: 
Landkreis Tirschenreuth

Der wichtigste Wirtschaftsfaktor des in Bayern gelegenen Landkreises Tirschenreuth ist das produzierende Gewerbe, dazu zählt vor allem die ansässige Glas- und Porzellanindustrie. Das produzierende Gewerbe hat in Tirschenreuth einen im bundesweiten Vergleich überproportional hohen Anteil an der Bruttowertschöpfung. Der Sektor konnte seit 2010 insgesamt ein Wachstum von 7,2 % verzeichnen. Prognostiziert wird, dass die Sektoren Handel und Verkehr, Dienstleister sowie das produzierende Gewerbe in Tirschenreuth eine positive Entwicklung wie in den vergangenen Jahren fortsetzen werden.

Mikrolage: 
Wiesau

Die bayerische Gemeinde Wiesau in der Region Oberpfalz, ca. 50 km von Bayreuth entfernt, liegt unweit der tschechischen Grenze und profitiert insbesondere von ihrer autobahnnahen Lage. Mehrere Gewerbeflächen sowie Land- und Forstwirtschaftsflächen befinden sich in Wiesau.

Ein bekannter Mineralbrunnenbetrieb hat außerdem seinen Sitz in der Gemeinde. Wohnbebauung befindet sich im näheren Umfeld des Projektstandorts, wird aber durch eine Bahnlinie räumlich getrennt.

Infrastruktur

Wiesau ist vor allem durch industrielle und gewerbliche Nutzung geprägt, insbesondere Gewerbe im Bereich Kunststoff- und Metallverarbeitung, Logistikdienstleister und diverse Handwerksbetriebe sind in Wiesau ansässig. Die für den Betrieb gewerblicher and angeschlossener Logistikaktivitäten nötige Infrastruktur, unter anderem Tankstellen, ist in Wiesau vorhanden.

In der Wiesauer Innenstadt befinden sich mehrere Apotheken, Supermärkte und Paketshops. Angebote für die Mittagsgastronomie sind ebenfalls im Stadtgebiet von Wiesau vorhanden.

Verkehrsanbindung

Wiesau liegt in unmittelbarer Nähe zur Bundesautobahn 93 (A93) Richtung Regensburg. Über die A93 erfolgt auch die Anbindung an die A6 nach Nürnberg und die A9 nach München.

In Wiesau befindet sich außerdem ein Güterverkehrszentrum, das Wiesau an den Schienengüterverkehr Hof/Regensburg anbindet. Der Bahnhof Wiesau, der ca. 1,4 km vom Projektstandort entfernt liegt, ist ein Knotenpunkt für den Schienenverkehr des Landkreises Tirschenreuth. Er ist als einziger Regionalexpresshalt im Landkreis Tirschenreuth Teil der überregionalen Verbindung Regensburg-Hof (Linien RE 2 und RB 32). 

Entfernungen:

Bahnhof Wiesau    ca. 1 km
Güterverkehrszentrum     ca. 1 km
Autobahn A93    ca. 4 km
Deutsch-tschechische Grenze         ca. 20 km
Bayreuth   ca. 63 km
Nürnberg ca. 130 km

Kartenansicht


Analyse

AA 800 – 700
A 699 – 550
561
B 549 – 400
C 399 – 250
wird nicht finanziert 249 – 0

Zusammenfassung der Analyse: Die Gesamtbewertung des Projekts ergibt sich aus verschiedenen Faktoren, die in unterschiedlicher Gewichtung in das Analyse-Ergebnis einfließen – darunter die gute Anbindung an den internationalen Schienenverkehr, der hochmoderne Ausbaustandard sowie die hohe Nachfrage bei gleichzeitig geringem Angebot und die daraus resultierende positive Kaufpreisentwicklung für Logistikimmobilien.

Analysekriterien

B Markt

537

AA Standort

729

A Bauvorhaben

566

B Wirtschaftlichkeit

532

Markt

Der Landkreis Tirschenreuth profitiert vor allem vom produzierenden Gewerbe, das eine große Wirtschaftskraft in der Region darstellt. Bis zum Jahr 2024 wird prognostiziert, dass die Zahl der Beschäftigten in der Bezugsregion leicht steigen wird. Bisher wird im Landkreis Tirschenreuth nur ein geringes Transaktionsvolumen im Logistikbereich verzeichnet. Mittelfristig ist jedoch damit zu rechnen, dass die Region nicht zuletzt aufgrund ihrer Lage zunehmend vom generellen Boom am Logistikmarkt profitieren wird.
Score: 537
Gewichtung: 15,00 %

Standort

Der Standort verfügt über optimale Mikrostandortbedingungen. Die Anbindungen an den Schienenverkehr sowie die Autobahn A93 sind bestens geeignet für logistische Aktivitäten und sichern eine gute, überregionale Anbindung. Die grenznahe Lage zu Tschechien ermöglicht ein erhöhtes Arbeitskräftepotenzial in Wiesau. Obwohl die Gemeinde nicht primär als Logistikstandort ausgewiesen ist, bietet das Projektumfeld ein starkes wirtschaftliches Wachstum mit Zukunftsmöglichkeiten.
Score: 729
Gewichtung: 10,00 %

Bauvorhaben

Das Konzept für den geplanten Logistikpark entspricht generell den planungsrechtlichen Vorgaben. Für die vorgesehene Logistiknutzung ist das Areal geeignet. Flächenmäßig wird das Grundstück für das geplante Bauvorhaben maximal bebaut. Der Terminplan für die Bebauung ist mit 12 Monaten schlüssig, lediglich wetterbedingte Verzögerungen bei den Erdarbeiten können die im 1. Quartal 2024 geplante Fertigstellung minimal nach hinten verschieben.
Score: 566
Gewichtung: 25,00 %

Wirtschaftlichkeit

Die Kostenkalkulation ist grundsätzlich plausibel, positiv zu bewerten ist der eingeplante Kostenpuffer, der jedoch aufgrund aktueller Preisentwicklungen erforderlich scheint. Ein Projektentwicklergewinn ist aus Analysesicht erzielbar, auch wenn die Gutachter mit leicht höheren Gesamtkosten sowie leicht höheren Erlösen als der Projektentwickler rechnen. Bei der weiteren Umsetzung und im Vertrieb dürften sich langjährigen Erfahrungen sowie Kenntnisse des Managements als vorteilhaft erweisen.
Score: 532
Gewichtung: 50,00 %

Analysekonzept
 

Das Finanzierungsprojekt wird wie alle unsere Projekte in einem eigens von Engel & Völkers Digital Invest für die Finanzierung von Bauvorhaben und Grundstücken entwickelten, einzigartigen Konzept mit einer Vielzahl an starken Partnern analysiert.

Die oben dargestellte Projekteinschätzung wurde von EV Digital Invest AG alleinverantwortlich verfasst. Diese basiert auf dem Expertenwissen des Netzwerkes an den zahlreichen von Engel & Völkers bearbeiteten Standorten sowie auf der Expertise von etablierten Partnern wie dem Beratungsunternehmen Colliers International und dem Ingenieurbüro inel.

Diese Projekteinschätzung dient ausschließlich der Information und ist keine Investitionsempfehlung.

Der Plattformbetreiber prüft jedes Finanzierungsprojekt lediglich unter Berücksichtigung zuvor definierter Kriterien. Die Veröffentlichung eines Projektes auf der Seite stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers oder des Projektentwicklers. Er überprüft auch nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Unterlagen und Informationen auf ihre Richtigkeit, ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität. Die auf der Plattform veröffentlichten Informationen zu einem Projekt erheben nicht den Anspruch alle zur eigenständigen Beurteilung der Investitionsentscheidung notwendigen Informationen zu umfassen. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, sich fachkundig beraten zu lassen und auf weitere unabhängige Quellen zurückzugreifen.


Finanzierung

Finanzierungsgarantie: Die Finanzierung dieses Projekts wird garantiert. Engel & Völkers Digital Invest und unsere institutionellen Partner beteiligen sich an jedem unserer vorgestellten Projekte. Kommt zudem weniger Geld durch die Crowd zusammen als angestrebt, erhöhen wir unseren Finanzierungsanteil entsprechend.

Projektkalkulation

Kosten5)

Gesamtinvestitionskosten 32.880.000 €
  Grundstückskauf 5.022.500 €
  Herrichten und Erschließen 1.845.000 €
  Bauwerk und Baukonstruktion 20.664.000 €
  Außenanlagen 973.750 €
  Baunebenkosten 818.000 €
  Unvorhergesehenes 540.944 €
  Sonstige Kosten 1.430.076 €
  Kapitalkosten 1.273.145 €
  Liquiditätspuffer 312.585 €

Erlöse5)

  Rohertrag (Soll-Miete 100 %)6)      1.648.512 €/p. a.
  Rohertrags-Vervielfältiger (Faktor) ca. 25,0-fach

Prognostizierte Werte gemäß Analyse

  Marktwert (inkl. Stellplätze) 41.212.800
  Marktwert (inkl. Stellplätze) gemäß Analyse 42.138.292 

    Mittelherkunft

Fremdkapital  19.900.000 € 60,5 %
Mezzanine-Kapital inkl. Crowdinvesting 11.800.000 € 35,9 %
Wirtschaftliches Eigenkapital3) 1.180.000 € 3,6 %

Gesamt

32.880.000

100 %

Das gesamte Projektvolumen für den "DFI Zukunftspark Nordbayern" beträgt 32.880.000 Euro.

Für die Finanzierung des Objektes ist geplant, 19.900.000 Euro als Fremdkapital aufzunehmen. Insgesamt 3.000.000 Euro Mezzanine-Kapital werden über die Crowd sowie Engel & Völkers Digital Invest und institutionelle Partner finanziert. Ferner nimmt der Emittent zu einem späteren Zeitpunkt nach aktueller Planung weitere 8.800.000 Euro Mezzanine-Kapital auf. Ob dieses Kapital ebenfalls durch Engel & Völkers Digital Invest und institutionelle Partner finanziert wird, ist noch nicht final entschieden. Zu diesem Zeitpunkt plant der Projektentwickler zusätzlich wirtschaftliches Eigenkapital3) (i.H.v. 880.000 Euro) bis zu einem Gesamtbetrag von 1.180.000 Euro einzubringen.

Zahlungsfluss

Zinsfluss

Hinweis zur Tilgung: Eine vorzeitige Tilgung des Darlehens ist bei diesem Projekt möglich. In einem solchen Fall ist der Darlehensnehmer aber trotzdem verpflichtet, die vereinbarten Zinszahlungen zu leisten und zusammen mit der Tilgung an die Crowdinvestoren auszuzahlen.

Im Falle einer ordentlichen Kündigung durch den Emittenten ist dieser verpflichtet, dem Anleger Zinsen gemäß nachfolgend a) bis b) zu zahlen: Für eine Kündigung a) bis einschließlich zum 22.09.2023 sind die Zinsen bis einschließlich zum 22.09.2023 zu zahlen; oder b) nach dem 22.09.2023 sind die Zinsen bis einschließlich zum 15.01.2024 zu zahlen.


Projektentwickler

Logo Projektentwickler E&V Development

Profil

DFI Real Estate ist auf innovative und nachhaltige Industrie-, Gewerbe- und Logistikimmobilien spezialisiert. Zum Portfolio gehören unter andrem Built-to-Suit-Projekte für spezifische Auftraggeber, Revitalisierung von Brachflächen und moderne Industriequartier-Entwicklungen. Für das Management steht bei den Projekten insbesondere der heute verstärkt auf Ökologie und Soziales ausgerichtete Bedarf von Nutzern, Kommunen und Investoren im Fokus. Das Transaktions- und Investment Management hat einen Track Record von ca. 8 Mrd. Euro erzielt, dabei wurden Projekte mit Volumina von bis zu 280 Mio. Euro umgesetzt. DFI Real Estate hat seine Standorte in Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart.

Die DFI Real Estate 3. GmbH & Co. KG und die Objektgesellschaft DFI Real Estate 003 GmbH sind Teil der DFI Real Estate Gruppe.

Ansprechpartner

Andreas Fleischer
Geschäftsführender Gesellschafter DFI Real Estate

Andreas Fleischer ist diplomierter Bauingenieur und war mehr als 20 Jahre in führenden Positionen bei Unternehmen wie SEGRO und Goodman tätig, wo er Immobilien-Großprojekte für internationale namhafte Kunden aus den Bereichen eCommerce, Automotive, Tech, Fashion & Retail entwickelt hat.

Im Jahr 2019 hat Andreas Fleischer die heutige DFI Real Estate Gruppe mitbegründet. Seitdem ist er Anteilseigner und seit Anfang 2021 alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der DFI Real Estate Gruppe. Sein Management-Team verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Projektentwicklung, Planung und Realisierung von Immobilien. Über 6 Mio. Quadratmeter Fläche haben er und seine Experten auf ihren beruflichen Stationen bereits entwickelt sowie ein Investmentvolumen von mehr als 8 Mrd. Euro in Transaktionen gemanagt.

Alexander Hund
Regional Director South & East DFI Real Estate

Alexander Hund ist Regional Director South & East und Gründungsmitglied der DFI Real Estate, wo er für den Immobilienbereich im süddeutschen Raum zuständig ist. Außerdem verantwortet er den Architekturbereich. Zuletzt war er beim Immobilienberatungsunternehmen REM ASSETS für die Projektsteuerung tätig. 2014 schloss er an der Universität Stuttgart ein Architekturstudium ab. Zudem war Alexander Hund bei der Porsche AG Projektkoordinator für den Bereich Corporate Architecture und anschließend Projektleiter für Investitions- und Bauprojekte bei der Porsche Deutschland GmbH, einem Tochterunternehmen des Automobilherstellers.


Referenzprojekte

DFI Real Estate GmbH setzt hochwertige Immobilienprojekte um. Hier stellen wir Ihnen ein aktuelles Referenzprojekt vor.

Rastatt (Baden-Württemberg)

  • Neubau
  • Logistikpark
  • Grundstücksfläche ca. 42.278 m²
  • Gesamtmietfläche ca. 26.928 m²
  • Fertigstellung: 2. Quartal 2023

Emittent & Anbieter

DFI Real Estate 3. GmbH & Co. KG

Klaus-Bungert-Straße 5
40468 Düsseldorf
Deutschland


Ergänzende Ausführungen

1) Im Falle einer ordentlichen Kündigung durch den Emittenten ist dieser verpflichtet, dem Anleger Zinsen gemäß nachfolgend a) bis b) zu zahlen: Für eine Kündigung a) bis einschließlich zum 22.09.2023 sind die Zinsen bis einschließlich zum 22.09.2023 zu zahlen; oder b) nach dem 22.09.2023 sind die Zinsen bis einschließlich zum 15.01.2024 zu zahlen.
2)  Die Nachrangsicherheiten unterliegen ebenfalls einem qualifizierten Rangrücktritt. Das bedeutet, dass die Geltendmachung von Forderungen im Rahmen der Nachrangsicherheiten nur insoweit möglich ist, sofern der qualifizierte Nachrang der Forderungsdurchsetzung gegen den Emittenten und/oder Bürgen nicht entgegensteht. Ungeachtet der Bestellung der Nachrangsicherheiten ist das Investmentangebot demnach mit Risiken verbunden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Vertragsunterlagen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).
3)  Gesellschafterdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt und somit wirtschaftlich mit Eigenkapital vergleichbar.
4)  Bei den angegebenen Zahlen handelt es sich um Planwerte des Projektentwicklers. Dennoch sind die zukünftigen Größen der Logistik- und sonstigen Flächen sowie die Zahl der Stellplätze zu diesem Zeitpunkt nicht sicher vorhersagbar, es können sich Abweichungen ergeben.
5) Bei den angegebenen Zahlen handelt es sich um Planwerte des Projektentwicklers (u.a. auf Basis der Kalkulation des Projektentwicklers sowie marktüblicher Vergleichswerte) entsprechend aktueller Erwartungen. Dennoch sind zukünftige Werte nicht sicher vorhersagbar, bei Kosten und Erträgen können sich demnach Abweichungen ergeben.
6)  Erlöse vor Steuern.
Bildnachweise: ©EV Digital Invest AG; ©DFI Real Estate Gruppe; ©Google Maps

Sie haben Fragen?

FAQ

Finden Sie Antworten auf allgemeine Fragen zum Immobilien-Crowdinvesting, zur Online-Geldanlage und den Projekten.

Über uns

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen Engel & Völkers Digital Invest und die digitale Anlage-Plattform.

Kontakt

So erreichen Sie uns telefonisch oder per Mail. Sehen Sie, wann Sie uns auf Veranstaltungen persönlich treffen können.