Zins p.a. Monate Finanzierungsziel
5,8 % 24 5.950.000 
Anlageklasse
AA
A
B
C
Verfügbarer Betrag
69.900 
98,83 %
Crowd 5.880.100 
Gesetzlicher Risikohinweis:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Mehr Informationen

DFI Zukunftspark Oberrhein

Nachhaltiges Logistikzentrum in Rastatt

PROJEKTFILM


Lage

Baden-Württemberg
Rastatt

Projekt-Icons

Finanzierungszweck

Projektentwicklung
 

Projekt-Icons

Nutzungsart

Logistik

Projekt-Icons

Zins

5,8 %
p.a.

Projekt-Icons

Tilgung

endfällig

Projekt-Icons

Laufzeit bis

15. Juli
2024

Für diese Vermögensanlage besteht keine Prospektpflicht.
Dargestellte Visualisierungen entsprechen dem aktuellen Planungsstand und sollen es Investoren so ermöglichen, sich eine gute Vorstellung vom geplanten Projekt zu machen. Sie können aber vom späteren Design abweichen.

Projekt

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  • Feste Verzinsung: 5,8 % p.a. sofort ab Geldeingang
  • Laufzeit bis 15.07.2024 (ca. 24 Monate; mind. 21 Monate Verzinsung auch bei vorzeitiger Tilgung des Darlehensnehmers bis zum 15.04.2024)1)
  • Besichert durch eine nachrangige, selbstschuldnerische Höchstbetragsbürgschaft des Gesellschafters DFI Real Estate Management GmbH & Co. KG i.H.v. 500.000 Euro.2) Darüber hinaus hat der Gesellschafter wirtschaftliches Eigenkapital3) i.H.v. mindestens 400.000 Euro in die Projektgesellschaft eingebracht.
  • Hochmoderner Logistikpark mit innovativem Bau- sowie Architekturkonzept 
  • Nachhaltiges Gebäudekonzept mit Photovoltaik-Anlage, Energiegewinnungssystemen und technischer Gebäudeeffizienz, das auf fossilfreien Betrieb zielt 
  • Ca. 26.928 m² Gesamtnutzfläche mit 25 Lkw-Docks und 90 Kfz-Stellplätzen4)
  • Hohe lokale Nachfrage nach Logistikflächen, vor allem durch die Automobilbranche und der verbundenen Industrien
  • Sehr gute Anbindung an die Autobahn und den internationalen Schienenverkehr
  • Logistikerfahrenes sowie auf Gewerbe- und Industrieimmobilien spezialisiertes Management

Projektbeschreibung

Die Stadt Rastatt ist wie Baden-Württemberg insgesamt stark durch die Automobilwirtschaft geprägt. Hier entsteht nach dem Rückbau eines Bestandsgebäudes ein neuer, moderner Logistikpark. Realisiert wird dieser mit einem innovativen Architektur- und Nachhaltigkeitskonzept: Ein fossilfreier Betrieb soll in Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage, Energiegewinnungssystemen und technischer Gebäudeeffizienz erreicht werden. Der Neubau unter der Anschrift „Im Wöhr 2“ wird ca. 23.760 m² Lagerfläche sowie ca. 3.168 m² weitere Flächen umfassen, die vornehmlich als Büro genutzt werden.4)

Die geplante Gebäudestruktur eignet sich sowohl für einen einzelnen Nutzer als auch für eine Vermietung an unterschiedliche Nutzer. Der Baubeginn für den Logistikpark ist für das 4. Quartal 2022 geplant, die Fertigstellung soll zum Ende des 2. Quartals 2023 erfolgen. Der Logistikpark soll nach aktuellem Stand der Planung im Rahmen eines Globalverkaufs später an einen Investor verkauft werden.

Eckdaten4)

  • Grundstück ca. 42.278 m²
  • Gesamtnutzfläche ca. 26.928 m²
  • 25 Lkw-Docks 
  • 90 Kfz-Stellplätze

Lage

Google Maps: Satellitenbild

Makrolage: 
Landkreis Rastatt

Der Landkreis Rastatt liegt im Westen Baden-Württembergs mit einer Gesamtfläche von ca. 739 km².  Als Teil der Region Mittlerer Oberrhein gehört der Kreis zum Regierungsbezirk Karlsruhe, der stark von verdichteten Räumen mit Industrie-, Verkehrs-, Gewerbe- und Siedlungsflächen geprägt ist. Der Rhein bildet im Westen die Grenze zu Rheinland-Pfalz.

Eine hohe Wirtschaftskraft sowie eine international ausgerichtete Infrastruktur zeichnen den Landkreis aus. International agierende Unternehmen wie Daimler und Siemens haben sich in Rastatt angesiedelt.

Mikrolage: 
Rastatt

Die Stadt Rastatt liegt in der Oberrheinebene, angrenzend an den Rhein und Schwarzwald, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Elsass und zu Karlsruhe. Mit ihren ca. 50.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt des gleichnamigen Landkreises Rastatt.

Zwischen Karlsruhe und Offenburg ist Rastatt ein bedeutender Wirtschaftsstandort und weist diverse positive Standortfaktoren auf. Hierzu zählt unter anderem das umfassend ausgebaute Verkehrsnetz. Der Projektstandort ist durch eine industrielle Bebauung geprägt und befindet sich in Nähe der Autobahn A5.

Infrastruktur

Der Projektstandort profitiert von optimalen infrastrukturellen Voraussetzungen. An dem wirtschaftsstarken Standort ist die Automobilindustrie der wichtigste Arbeitgeber. Unter anderem haben sich diverse Zulieferbetriebe der Automobilbranche und namhafte Unternehmen wie Mercedes Benz in Rastatt niedergelassen. Das Nahversorgungsangebot für Fahrer und Lagerangestellte wird durch umliegende Supermärkte sowie Gastronomiebetriebe abgedeckt. Außerdem befinden sich im näheren Umkreis mehrere Tankstellen.

Verkehrsanbindung

Vom Projektstandort aus ist die Autobahn A5 direkt durch zwei Anschlüsse erreichbar. Durch Rastatt führen außerdem die Bundesstraßen 3 sowie 36, die eine gute Anbindung an die überregionalen Autobahnen ermöglichen. Der nahegelegene Bahnhof ist mit dem Auto nur 5 Min. vom Standort entfernt. Der Bahnhof ist ein zentraler Knotenpunkt für mehrere IC- und RE-Linien, z.B. Karlsruhe–Basel und Karlsruhe–Konstanz. Außerdem verläuft hier die Rheintalstrecke als wichtigster transeuropäischer Eisenbahn-Verkehrskorridor mit bis zu 200 Güterzügen pro Tag.

Entfernungen:

Bahnhof Rastatt ca. 2 km
Autobahn A5 ca. 2 km
Baden-Baden ca. 15 km
Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden  ca. 20 km
Karlsruhe ca. 24 km
Straßburg ca. 61 km
Stuttgart ca. 90 km

Kartenansicht


Analyse

AA 800 – 700
A 699 – 550
566
B 549 – 400
C 399 – 250
wird nicht finanziert 249 – 0

Zusammenfassung der Analyse: Die Gesamtbewertung des Projekts ergibt sich aus verschiedenen Faktoren, die in unterschiedlicher Gewichtung in das Analyse-Ergebnis einfließen – darunter die gute Anbindung an den Fernverkehr, die hohe Nachfrage nach Logistikflächen und die daraus resultierende positive Kaufpreisentwicklung für Logistikimmobilien sowie die innovative, nachhaltige Bauweise.

Analysekriterien

AA Markt

738

AA Standort

748

A Bauvorhaben

586

B Wirtschaftlichkeit

468

Markt

Der Landkreis und die Stadt Rastatt weisen positive wirtschaftliche Rahmenbedingungen für den Neubau eines Logistikparks auf. Die Nachfrage nach Logistikflächen insbesondere seitens des Automotivsektors und der vor- und nachgelagerten Industrien ist hoch. Aber auch die Menge der neu errichteten Flächen von Logistik- und Unternehmensimmobilien lag in Rastatt in den vergangenen Jahren auf einem hohen Niveau. Die Gesamtsituation lässt für das Objekt eine gute Marktakzeptanz erwarten, wozu auch die innovative, nachhaltige Bauweise des Logistikparks beiträgt.
Score: 738
Gewichtung: 15,00 %

Standort

Der Standort verfügt über beste ökonomische Voraussetzungen für das geplante Vorhaben, insbesondere aufgrund der exzellenten Lage in einem etablierten Gewerbe- und Industriegebiet sowie der Nähe zum in Rastatt ansässigen Mercedes-Benz Werk. Das Flächenangebot richtet vor diesem Hintergrund vorwiegend an die Automobilindustrie und ihre Zulieferer. Das Grundstück ist national wie auch international sehr gut über ein engmaschiges Netz aus verschiedenen Bundesstraßen und Autobahnen angebunden. Zudem liegt Rastatt an einer der wichtigsten Gütertrassen im innereuropäischen Schienenverkehr.
Score: 748
Gewichtung: 10,00 %

Bauvorhaben

Das Konzept für den geplanten Logistikpark entspricht generell den planungsrechtlichen Vorgaben. Eine detaillierte Bauplanung wird, wie bei Logistikflächen üblich, in Abstimmung mit den zukünftigen Mietern erfolgen. Der vorgesehene hochmoderne Ausbaustandard mit 25 Lkw-Ladedocks erlaubt eine schnelle und effiziente Abfertigung der Logistikgüter. Als gut zu bewerten sind auch die auf dem Grundstück geplanten 90 Stellplätze sowie die Tatsache, dass sich die Nutzung des Logistikparks sowohl zur Einzelvermietung als auch zur Vermietung an unterschiedliche Interessenten eignet.
Score: 586
Gewichtung: 25,00 %

Wirtschaftlichkeit

Infolge der hervorragenden Standortbedingungen und dem Wachstum des Logistiksektors ist von einer Vollvermietung der Flächen zum Zeitpunkt der Fertigstellung auszugehen. Der Logistikpark kann auf die Ansprüche der zukünftigen Mieter zugeschnitten werden, was sich begünstigend auf den Verkaufspreis auswirken dürfte. Die Kostenkalkulation ist schlüssig und der in der Kalkulation berücksichtigte Kostenpuffer positiv zu bewerten. Auch mit den von den Gutachtern kalkulierten leicht höheren Kosten bleibt ein Projektentwicklergewinn erzielbar. Die langjährigen Erfahrungen und Kenntnisse des Managements dürften sich bei der weiteren Umsetzung sowie dem Vertrieb als vorteilhaft erweisen.
Score: 468
Gewichtung: 50,00 %

Analysekonzept
 

Das Finanzierungsprojekt wird wie alle unsere Projekte in einem eigens von Engel & Völkers Digital Invest für die Finanzierung von Bauvorhaben und Grundstücken entwickelten, einzigartigen Konzept mit einer Vielzahl an starken Partnern analysiert.

Die oben dargestellte Projekteinschätzung wurde von EV Digital Invest AG alleinverantwortlich verfasst. Diese basiert auf dem Expertenwissen des Netzwerkes an den zahlreichen von Engel & Völkers bearbeiteten Standorten sowie auf der Expertise von etablierten Partnern wie dem Beratungsunternehmen Colliers International und dem Ingenieurbüro inel.

Diese Projekteinschätzung dient ausschließlich der Information und ist keine Investitionsempfehlung.

Der Plattformbetreiber prüft jedes Finanzierungsprojekt lediglich unter Berücksichtigung zuvor definierter Kriterien. Die Veröffentlichung eines Projektes auf der Seite stellt keine Investitionsempfehlung dar. Der Plattformbetreiber beurteilt nicht die Bonität des Projektinhabers oder des Projektentwicklers. Er überprüft auch nicht die von diesem zur Verfügung gestellten Unterlagen und Informationen auf ihre Richtigkeit, ihren Wahrheitsgehalt, ihre Vollständigkeit oder ihre Aktualität. Die auf der Plattform veröffentlichten Informationen zu einem Projekt erheben nicht den Anspruch alle zur eigenständigen Beurteilung der Investitionsentscheidung notwendigen Informationen zu umfassen. Investoren sollten die Möglichkeit nutzen, sich fachkundig beraten zu lassen und auf weitere unabhängige Quellen zurückzugreifen.

Finanzierung

Finanzierungsgarantie: Die Finanzierung dieses Projekts wird garantiert. Engel & Völkers Digital Invest und unsere institutionellen Partner beteiligen sich an jedem unserer vorgestellten Projekte. Kommt zudem weniger Geld durch die Crowd zusammen als angestrebt, erhöhen wir unseren Finanzierungsanteil entsprechend.

Projektkalkulation

Kosten5)

Gesamtinvestitionskosten 46.998.387 €
  Grundstückskauf 17.990.000 €
  Herrichten und Erschließen 1.810.563 €
  Bauwerk und Baukonstruktion 17.442.775 €
  Baunebenkosten 924.884 €
  Unvorhergesehenes 436.069 €
  Liquiditätspuffer 3.285.541 €
  Sonstige Kosten 1.791.144 €
  Kapitalkosten 3.317.411 €

Erlöse5)

  Rohertrag (Soll-Miete 100 %)6)      1.903.272 €/p.a.
  Rohertrags-Vervielfältiger (Faktor) ca. 26,99-fach
  Marktwert (inkl. Stellplätze) 51.387.344 €

Prognostizierte Werte gemäß Analyse

  Rohertrag (Soll-Miete 100 %)6)   1.903.272 €/p.a.
  Rohertrags-Vervielfältiger (Faktor) 27-fach
  Marktwert (inkl. Stellplätze) 51.388.344 €

Mittelherkunft

Fremdkapital 36.500.000 € 77,7 %
Mezzanine-Kapital inkl. Crowdinvesting  9.750.000 € 20,8 %
Wirtschaftliches Eigenkapital3) 400.000 € 0,8 %
Sonstige liquide Mittel 348.387 € 0,7 %

Gesamt

46.998.387 €

100 %

Das gesamte Projektvolumen für den "DFI Zukunftspark Oberrhein" beträgt 46.998.387 Euro.

Für die Finanzierung des Objektes ist geplant, 36.500.000 Euro als Fremdkapital aufzunehmen. Insgesamt 9.750.000 Euro Mezzanine-Kapital werden über die Crowd sowie Engel & Völkers Digital Invest und institutionelle Partner finanziert. 400.000 Euro bringt der Projektentwickler als wirtschaftliches Eigenkapital3) ein. Weitere 348.387 Euro sind Erträge aus Mieteinnahmen während der Laufzeit.

Zahlungsfluss

Zinsfluss

Hinweis zur Tilgung: Eine vorzeitige Tilgung des Darlehens ist bei diesem Projekt möglich. In einem solchen Fall ist der Darlehensnehmer aber trotzdem verpflichtet, die vereinbarten Zinszahlungen zu leisten und zusammen mit der Tilgung an die Crowdinvestoren auszuzahlen.

Im Falle einer ordentlichen Kündigung durch den Emittenten ist dieser verpflichtet, dem Anleger Zinsen gemäß nachfolgend a) bis b) zu zahlen: Für eine Kündigung a) bis einschließlich zum 15.04.2024 sind die Zinsen bis einschließlich zum 15.04.2024 zu zahlen; oder b) nach dem 15.04.2024 sind die Zinsen bis einschließlich zum 15.07.2024 zu zahlen.


Projektentwickler

Logo Projektentwickler

Profil

DFI Real Estate ist auf innovative und nachhaltige Industrie-, Gewerbe- und Logistikimmobilien spezialisiert. Zum Portfolio gehören unter andrem Built-to-Suite-Projekte für spezifische Auftraggeber, Revitalisierung von Brachflächen und moderne Industriequartier-Entwicklungen. Für das Management steht bei den Projekten insbesondere der heute verstärkt auf Ökologie und Soziales ausgerichtete Bedarf von Nutzern, Kommunen und Investoren im Fokus. Das Transaktions- und Investment Management hat einen Track Record von ca. 8 Mrd. Euro erzielt, dabei wurden Projekte mit Volumina von bis zu 280 Mio. Euro umgesetzt. DFI Real Estate hat seine Standorte in Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart.

Die DFI Real Estate 5. GmbH & Co. KG und die Objektgesellschaft DFI Real Estate 005 GmbH sind Teil der DFI Real Estate Gruppe.

Ansprechpartner

Andreas Fleischer
Geschäftsführender Gesellschafter DFI Real Estate

Andreas Fleischer ist diplomierter Bauingenieur und war mehr als 20 Jahre in führenden Positionen bei Unternehmen wie SEGRO und Goodman tätig, wo er Immobilien-Großprojekte für internationale namhafte Kunden aus den Bereichen eCommerce, Automotive, Tech, Fashion & Retail entwickelt hat.

Im Jahr 2019 hat Andreas Fleischer die heutige DFI Real Estate Gruppe mitbegründet. Seitdem ist er Anteilseigner und seit Anfang 2021 alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der DFI Real Estate Gruppe. Sein Management-Team verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Projektentwicklung, Planung und Realisierung von Immobilien. Über 6 Mio. Quadratmeter Fläche haben er und seine Experten auf ihren beruflichen Stationen bereits entwickelt sowie ein Investmentvolumen von mehr als 8 Mrd. Euro in Transaktionen gemanagt.

Referenzprojekte

DFI Real Estate setzt hochwertige Immobilienprojekte um. Eine Auswahl der aktuellsten Projekte stellen wir Ihnen hier vor:

Wiesau (Nordbayern)

  • Neubau
  • Logistikpark
  • Grundstücksfläche ca. 48.500 m²
  • Gesamtmietfläche ca. 32.256 m²
  • Geplante Fertigstellung: 1. Quartal 2024

Weiden (Oberpfalz)

  • Neubau
  • Logistikpark
  • Grundstücksfläche ca. 10.000 m²
  • Gesamtmietfläche ca. 46.700 m²
  • Geplante Fertigstellung: 4. Quartal 2023

EMITTENT & ANBIETER

DFI Real Estate 5. GmbH & Co. KG

Klaus-Bungert-Straße 5
40468 Düsseldorf
Deutschland


Ergänzende Ausführungen

1)  Im Falle einer ordentlichen Kündigung durch den Emittenten ist dieser verpflichtet, dem Anleger Zinsen gemäß nachfolgend a) bis b) zu zahlen: Für eine Kündigung a) bis einschließlich zum 15.04.2024 sind die Zinsen bis einschließlich zum 15.04.2024 zu zahlen; oder b) nach dem 15.04.2024 sind die Zinsen bis einschließlich zum 15.07.2024 zu zahlen.
2)  Die Nachrangsicherheiten unterliegen ebenfalls einem qualifizierten Rangrücktritt. Das bedeutet, dass die Geltendmachung von Forderungen im Rahmen der Nachrangsicherheiten nur insoweit möglich ist, sofern der qualifizierte Nachrang der Forderungsdurchsetzung gegen den Emittenten und/oder Bürgen nicht entgegensteht. Ungeachtet der Bestellung der Nachrangsicherheiten ist das Investmentangebot demnach mit Risiken verbunden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Vertragsunterlagen sowie dem Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB).
3)  Gesellschafterdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt und somit wirtschaftlich mit Eigenkapital vergleichbar.
4)  Bei den angegebenen Zahlen handelt es sich um Planwerte des Projektentwicklers. Dennoch sind die zukünftigen Größen der Logistik- und sonstigen Flächen sowie die Zahl der Docks und Stellplätze zu diesem Zeitpunkt nicht sicher vorhersagbar, es können sich Abweichungen ergeben.
5) Bei den angegebenen Zahlen handelt es sich um Planwerte des Projektentwicklers (u.a. auf Basis der Kalkulation des Projektentwicklers sowie marktüblicher Vergleichswerte) entsprechend aktueller Erwartungen. Dennoch sind zukünftige Werte nicht sicher vorhersagbar, bei Kosten und Erträgen können sich demnach Abweichungen ergeben.
6)  Erlöse vor Steuern.
Bildnachweise: ©EV Digital Invest AG; ©DFI Real Estate Gruppe; ©Google Maps; ©Pixabay

Sie haben Fragen?

FAQ

Finden Sie Antworten auf allgemeine Fragen zum Immobilien-Crowdinvesting, zur Online-Geldanlage und den Projekten.

Über uns

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen Engel & Völkers Digital Invest und die digitale Anlage-Plattform.

Kontakt

So erreichen Sie uns telefonisch oder per Mail. Sehen Sie, wann Sie uns auf Veranstaltungen persönlich treffen können.